1982 Innenansicht der Weimarhalle

Tagung der SED

1983 Gondelbetrieb auf dem Weimarhallenteich

1983 rekonstruierte Terrassenanlage der Weimarhalle mit etwa 100 Plätzen und der wieder aufgebaute Musikpavillon.

1985 "Rock für den Frieden"

Gesellige Veranstaltungen spielten in der Weimarhalle immer einen großen Aspekt. Erholung oder künstlerische Vielfalt wurden hierbei nicht selten mit politischen Aussagen verknüpft.

1992 Rede des Generalmajors Waleri Iwanowitsch Martschenko

- neben ihm Ministerpräsident des Landes Thüringens Bernhard Vogel. Ab Oktober wurde der Große Saal der Weimarhalle vorübergehend für eine intensive Nutzung gesperrt.

1931 Baubeginn

Der Blick über die Baustelle in Richtung Süd zeigt die Einfügung der Weimarhalle in das Gelände der Stadt Weimar.

1932 Die fertiggestellte Weimarhalle

Anlässlich des 100. Todestages von Johann Wolfgang von Goethe wurde die Weimarhalle am 22. März festlich eingeweiht.

1954 Außenansicht der Weimarhalle

Dargestellt ist das "Haus der sowjetischen Offiziere", wie die Weimarhalle einige Jahre genannt wurde.

1931 bis 19741931 BIS 1974
1975 bis 19981975 BIS 1998
1999 bis heute1999 BIS HEUTE

Anfang der 30er Jahre wird die Weimarhalle errichtet. Erste große Veranstaltungen sind die Feierlichkeiten zum 100. Todestag von Johann Wolfgang von Goethe. Später wird sie mehr und mehr Ort für politisch geprägte Versammlungen. Nach dem Krieg ist sie Spielstätte für das zerstörte Deutsche Nationaltheater.

mehr

In den 70er Jahren wird die Weimarhalle wieder als öffentliches Konzerthaus genutzt. Zunehmend finden auch Rockkonzerte und andere Jugendveranstaltungen statt - immer öfter gastieren auch Stars aus dem nicht-sozialistischem Ausland. Auch für Abschlussbälle und Jugendweihefeiern wird das Haus gern genutzt.

mehr

Das Kulturstadtjahr 1999 bot Weimar auch die Chance, ein neues Kongresszentrum zu errichten. Der preisgekrönte Bau entwickelte sich schnell zu einem der beliebtesten Kongresszentren Deutschlands. Gleichzeitig ist es vom ersten Tag an die erste Adresse in Weimar für klassische Konzerte und Gastspiele.

mehr